Das Schüler-Event-Büro

Die Anfänge

Das Schüler-Event-Büro ist ein Zusammenschluss freiwilliger Schülerinnen und Schüler und gründete sich im Jahr 2015 mit dem Ziel, Veranstaltungen für Schüler von Schülern an der WBG zu planen.

Unterstützt wurde das Schüler-Event-Büro mit Hilfe des durch das Niedersächsische Kultusministerium initiierte Projekt Schule:Kultur und dem dazugehörigen Projektpartner, dem Staatstheater Braunschweig. Beide Organisationen halfen sowohl finanziell, materiell und personell bei der Planung.

Die Schüler trafen sich zunächst immer in den Pausen und in ihrer Freizeit oder wurden von der Schulleitung für ihre organisatorische Arbeit vom Unterricht freigestellt. Später formte sich das Schüler-Event-Büro dann zu einem Wahlpflichtkurs der Jahrgänge 9 und 10.

Das Projekt des Kultusministeriums lief im Sommer 2017 aus, der WPK jedoch blieb bestehen und die Schülerinnen und Schüler engagieren sich weiterhin mit Hilfe professioneller Unterstützung und dem Lernen von wesentlichem planerischem Know How, für Schüler und Lehrer tolle Events zu auf die Beine zustellen.

image-1

Rosenmontag 2016

Eine der ersten Veranstaltungen, die das Schüler-Event-Büro in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater und einigen engagierten Lehrern plante, war der Rosenmontag 2016.

Nach einer langen Vorbereitungszeit für die Organisatoren starteten zwei Projekttage, an deren Anschluss dann am 08. Februar 2016 das Event stattfinden konnte.

Unter dem Motto „Karneval der Kulturen“ bereitete jede Klasse im Rahmen der Projekttage individuelle Präsentationen, Tänze, Bräuche, Theaterstücke, Spiele und Kulinarisches rund um Karnevalstraditionen aus aller Welt vor. Dabei konnten alle Schülerinnen und Schüler der WBG abwechselnd präsentieren, aber auch die anderen Projekte der Klassen besuchen, sodass in der Schule ein buntes Treiben herrschte.

Am Abend fand dann eine große Karnevalssitzung mit Programm und Moderation statt, auf der ausgewählte Projekte und Tänze aufgeführt und mit reichlich Musik und kulinarischen Köstlichkeiten untermalt wurden. Die anschließende Disko mit DJ und Lichteffekten krönte das Event.

image-1
image-1
image-1

Das Schüler-Event-Büro

Privatkonzert mit Lamin Chaib

Ein weiteres Event, das das Schüler-Event-Büro auf die Beine stellte, war ein Privatkonzert inkl. persönlicher Gespräche mit Lamin Chaib.

Ein Schülerbericht:
Am 09.05.2017 waren wir auf dem Konzert des neunzehnjährigen Lamin Chaib. Dies fand in der Aula unserer Schule statt. Er ist ein ehemaliger Teilnehmer von „The Voice of Germany“ und erreichte in der Show einen der vorderen Plätze.

Er ist aus seiner Heimatstadt Bremen zu uns in die Schule gekommen, um uns an seiner Stimme teilhaben zu lassen. Zunächst berichtete Lamin uns von seinem Leben und seiner Karriere. Im Anschluss gab er ein kleines Konzert und zeigte sein Können.

Er gestaltete das Konzert und die Gespräche zwischen den Songs so, dass wir einiges über Menschen mit Migrationshintergrund erfahren und ebenso unsere eigenen Erfahrungen einbringen durften. Denn Lamin selbst trägt algerische Wurzeln.

Nach dem Konzert konnten die Schüler ihm Fragen aller Art stellen und Songwünsche äußern. Am Ende konnte jeder Schüler persönlich mit ihm reden und einige Bilder machen.

image-1
image-1

Sommerfest 2017

Im Rahmen von zwei Projekttagen bereiteten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe ihrer Tutoren einen Stand auf dem Schulgelände vor, an dem unter dem Motto „Wir sind Brackianer – von der Welt in die Weststadt“ allerlei Spiele und Mitmachaktionen durchgeführt wurden.

Auch hier wirkte das Schüler-Event-Büro tatkräftig bei der Planung mit. Ihre Aufgaben lagen unter anderem darin, die einzelnen Klassen und Räume zu koordinieren, Material zu bestellen oder das Catering, erneut durchgeführt von unserer Oberstufe, zu unterstützen.

Am Donnerstag war es dann so weit. Es gab viele Stände mit verschiedenen Aufgaben, wie zum Beispiel dem Spinnennetzt, das man als Gruppe bewältigen musste, dem Flashmob, einem Musikmemory und vielen anderen Spielen.

Die Schülerinnen und Schüler bekamen im Vorfeld einen Laufzettel, auf dem sie, je nach Spielekategorie, Punkte sammeln konnten. Bei Erreichen einer gewissen Punktzahl erhielten sie ein kleines Geschenk und ein „Wir sind Brackianer“-Armbändchen.

Im Anschluss wurde ordentlich bei Getränken, Musik und allerlei Köstlichkeiten mit der gesamten Schulgemeinschaft ausgiebig gefeiert.

image-1
image-1